2. Platz 29. Rüsselsheimer Filmtage 2022

Deutschland 2021 | 6 min.

von Carlo Oppermann



Derzeit kein Angebot verfügbar

Filmdetails

Informationen

Tipps / Hinweise zum Ticketkauf

Hinweise und Hilfestellungen finden Sie im CultureBase Info Hub. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich an die Redaktion

Kategorien

Kurzfilm

The Art Of Authenticity

Berlin ist ziemlich oft ziemlich dreckig. Aber was, wenn es eine Person gibt, die jeden Tag dafür sorgt? Wir erzählen die Geschichte einer Ein-Mann-Untergrund-Behörde, die Berlin (laut eigener Aussage) zur coolsten Großstadt Deutschlands macht: Das Amt für Stadt-Authentizität.

Carlo Oppermann hat sich das Filmemachen schon während der Schulzeit über das Internet selbst beigebracht. Nach dem Abitur 2012 Mitbegründer der Produktionsfirma „ambitious.films“ und arbeitete hauptsächlich als Regisseur und Autor an vielen nationalen und internationalen Musikvideos und Musikdokumentationen. Trotz zahlreicher Preise für seine Musikvideos wurde er zweimal von der Filmschule abgelehnt, ehe er Werbe- und Dokumentarfilmregisseur wurde. Neben seiner kommerziellen Tätigkeit produziert und finanziert er weiterhin Sozialfilme (u.a. mit HHF in Kenia) und eine wachsende Liste von Kurzfilmen und Leidenschaftsprojekten.

Mit dem Film "The Art Of Authenticity" erhielt er bei den 29. Rüsselsheimer Filmtagen 2022 als zweitplatzierter den mit 2.000 Euro dotierten Preis.
Cast und Crew
  • Regie
    Carlo Oppermann
  • Produzent
    Gregor Möllers
  • Kamera
    Jannik Nolte
  • Schnitt
    Niklas Harmsen
  • Ton
    Jerome Huber

Informationen

Tipps / Hinweise zum Ticketkauf

Hinweise und Hilfestellungen finden Sie im CultureBase Info Hub. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich an die Redaktion

Kategorien

Kurzfilm